Tierauge Berge namibsand.de
Impressum
2005

Ein Hyänenporno und sehr viele Vögel – Etosha Nationalpark Tag 5

Nun war er also auch schon wieder da: unser letzter Tag, den wir komplett in unserem Lieblingscamp Halali verbringen sollten. Für die morgige Nacht hatten wir schon eine Buchung für das Camp Okaukuejo, das sich unweit der Campausfahrt, dem "Andersson Gate", befindet.

Und nach wenigen Minuten Fahrt sahen wir schon von weitem inmitten einer Lichtung ein Hyänenpärchen, das dort mit der Produktion kleiner Hyänchen beschäftigt war.
Der Gesichtsausdruck der beiden war dem, den ich in ihrer Situation des Ertapptwerdens aufgesetzt hätte, gar nicht so unähnlich.
Sie ließen sich aber trotzdem nicht stören und beendeten die Hyänenproduktion in aller Seelenruhe, bevor sie sich davon trollten.

Die weiteren Tiersichtungen dieses Tages waren, neben den fast schon gewohnten Zebras, Gnus, Kudus, Löwen und v.a. Elefanten, in erster Linie alle möglichen Arten von Vögeln.

Wunderschöne, stolze Adler, bunte Tukane, die fast unwirklich aussehenden Wiedehopfe, lauernde Geier und im Abendlicht des Wasserloches Halali gurrende Tauben.

voriger Tag nächster Tag