Tierauge Berge namibsand.de
Impressum

Radspinne

(carparachne aureoflava)

Radspinne
Englischer Name: dancing white lady spider
Größe: bis 20mm groß
Lebensraum: Namibia und südliches Angola , Namibwüste , endemisch
Nahrung: Silberfischchen
von uns beobachtet: Namibwüste nahe Swakopmund

Diese nachtaktive Spinne, die nur in der Namib anzutreffen ist, ernährt sich ausschließlich von Insekten. Sie webt kein Netz, sondern seidene Bauten in 40-50 cm Tiefe baut unter dem Sand. Beim Bau einer solchen Behausuung bewegt sie bis zu 10 Liter Sand, also etwa 80.000 mal ihr eigenes Körpergewicht.

Sie hält sich vorrangig auf den Gleithängen der Dünen auf. Wird sie bedroht, z.B. durch Geckos oder Wegwespen, rollt sie sich wie ein Rad mit ausgebreiteten Beinen den Hang hinab. Sie erreicht dabei bis zu 44 Umdrehungen oder 1m pro Sekunde. Damit ist sie für potentielle Feinde zu schnell.

Um eventuell am Fuße der Dünen lauernden Feinden zu entkommen, springt sie nach dem Hinabrollen blitzartig auf, hebt die Vorderbeine und macht sich so optisch größer. Daher rührt auch ihr enfglische Name: dancing white lady (die tanzende weiße Dame).